Samsung startet Self-Repair-Programm in Deutschland

Selbstreparaturangebot für ausgewählte Samsung Galaxy-Geräte startet in Deutschland Selbstreparaturangebot für ausgewählte Samsung Galaxy-Geräte startet in Deutschland Samsung

Samsung entwirft alle Produkte möglichst so, dass sie reparierbar sind, und bietet dazu eine Reihe von Services an. Mit dem Self-Repair-Programm für bestimmte Samsung Galaxy-Geräte gibt das Unternehmen seinen Kunden nun zusätzlich das nötige Wissen und Zubehör an die Hand, damit sie Reparaturen auch selbst vornehmen können.

 

Nach dem Start in den USA im vergangenen Jahr wird das Programm in Deutschland und weiteren europäischen Ländern wie Belgien, Frankreich, Italien, Niederlande, Polen, Spanien, Schweden und dem Vereinigten Königreich ausgerollt.

„Wir möchten es unseren Nutzern so einfach wie möglich machen, lange Freude an ihren Geräten zu haben. Deshalb erweitern wir unser Serviceangebot nun mit dem Self-Repair-Programm für Samsung Galaxy-Geräte“, sagt Andreas Beck, Vice President Service bei Samsung Electronics GmbH. „Samsung weitet das Programm kontinuierlich auf weitere Länder und Geräte aus. Gleichzeitig liegt ein Fokus darauf, die Repariermöglichkeiten unserer Produkte weiter zu verbessern.“

Galaxy Kund*innen erhalten durch das Programm einfachen Zugang zu den für die Reparatur benötigten Informationen, Werkzeugen und Samsung-Originalteilen. Das Programm unterstützt zunächst Reparaturen für die Produktreihen Samsung Galaxy S20, S21 und S22 sowie für das Galaxy Book Pro und Galaxy Book Pro 3601.

Wer eines der genannten Samsung Galaxy Smartphones besitzt, kann ab sofort das Display, die Glasrückseite und die Ladeanschlüsse des Telefons austauschen. Für die Samsung Galaxy Book Pro-Serie stehen sieben Originalteile zur Verfügung, um die Reparatur selbst in die Hand zu nehmen. Dazu gehören die Gehäusevorderseite, die Gehäuserückseite, das Display, der Akku, das Touchpad, die Power-Taste mit Fingerabdrucksensor und die Gummifüße. Kund*innen können alle Reparaturwerkzeuge behalten, um sie bei Bedarf erneut verwenden zu können.

Um das Programm in Europa zugänglich zu machen, arbeitet Samsung mit führenden Ersatzteilanbietern wie zum Beispiel dem in Deutschland ansässigen Spezialisten für Elektronikteile und autorisiertem Samsung-Distributor „ASWO“ zusammen.

Selbstreparatur erweitert den Smart-Repair-Service

Samsung legt großen Wert darauf, dass Produkte möglichst lange genutzt werden können. Wer es lieber smart statt selbstbestimmt mag und auf den Service von Samsung zurückgreifen möchte, kann auch weiterhin die etablierten Reparaturangebote des Smart-Repair-Service nutzen.

Direkt vor Ort sind Reparaturen in einem der Samsung Customer Plazas möglich. Mit der Send-In-Variante wird die Reparatur über den Postweg abgewickelt. Für schnelle, sichere Reparaturen durch geschultes Personal steht ebenso ein dichtes Netz von Samsung zertifizierten Reparaturpartnern zur Verfügung. Für die Service-Partner hat Samsung 2020 ein Zertifizierungsprogramm ins Leben gerufen, das umweltbewusstes Handeln in den Fokus rückt, z.B. durch die Benennung eines Umweltbeauftragten, die Definition von Umweltzielen und entsprechenden Maßnahmen, jährliche Schulungen der Mitarbeiter zu Umweltthemen sowie die Erfassung und nach Möglichkeit Senkung des jährlichen Energieverbrauchs. Anhand mehr als 20 Kriterien können sich Servicewerkstätten zum „Eco Service Partner“ qualifizieren.

Einen zusätzlichen Service für Besitzer von Samsung Mobilgeräten bietet die Express-Repair-Bus-Flotte in ausgewählten Städten. Um die Reparatur so komfortabel wie möglich zu machen, holt der Repair Bus auf Bestellung das defekte Gerät ab. Das Team führt die Reparatur am gewünschten Ort durch. Anschließend können die Besitzer ihr Gerät auch dort wieder in Empfang nehmen.

Mehr zum Repair-Kit und Repair-Programm

www.samsung.de

 

Gelesen 1392 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 28 Juni 2023 10:20

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.